Charité International Academy

Die Herausforderungen eines zunehmend globalisierten Bildungs- und Arbeitsmarktes sind vielfältig. Daher beschäftigt sich an der Charité schon seit geraumer Zeit eine Arbeitsgruppe unter der Leitung von Diplompädagogin und Leiterin von Charité International Cooperation (= ChIC) Ulrike Arnold mit den Anforderungen und Aufgaben, die ein internationaler Bildungsmarkt für Mediziner im In- und Ausland bereithält.

Aus den Arbeiten der Gruppe heraus ist 2008 die Idee der ChIA = Charité International Academy entstanden, deren Konzept im Januar 2009 von der undefinedStiftung Charité mit dem Max Rubner-Preis für Veränderer ausgezeichnet worden ist.

Seitdem haben Experten für Internationales, interkulturelle Kommunikation, Fachsprache Medizin und professionelle und ärztliche Gesprächsführung an dem Aufbau des in Deutschland bisher einmaligen Bildungsangebots der Charité gearbeitet.